Jahrestagung 2019

6. Jahrestagung des Vereins Singende Krankenhäuser e.V.
vom 5.-7. April 2019

Veranstaltungsort: Akademie Heiligenfeld in Bad Kissingen

Öffentliches Mitsing- und Lauschkonzert am Samstag den 6. April
um 20:00 Uhr in der Parkklinik im Heiligenfeldsaal.

Grußworte

Grußwort von Gerlinde Kretschmann

Herzliche Einladung zur nunmehr 6. Jahrestagung vom Verein Singende Krankenhäuser an dieser renommierten Ausbildungsstätte. Für mich als Schirmherrin ist es eine große Freude mitzubegleiten, wie die Initiative sich in Fachkreisen etabliert und ihren Wirk-radius stetig vergrößert.

Uns erwartet in diesen Tagen ein spannendes Thema: Die  heilsame Wechselwirkung zwischen Körper und Psyche - wie Musik und Gesang eine starke Wirkung auf uns entfalten, weil sie uns anrühren, ja berühren.
Dieses Potenzial nutzt der Verein Singende Krankenhäuser mit viel Erfolg bei seiner Arbeit, sei es mit Menschen in Krankenhäusern, Psychiatrien oder Altersheimen. Von den Anfängen bis heute, ist die Zahl der zertifizierten Einrichtungen auf über 100 in fünf europäischen Ländern angewachsen! Und noch ein Grund, um zu kommen: 2019 jährt sich das Bestehen des Vereins auf eine ganze Dekade, weshalb ich herzlich zum zehnjährigen Vereinsjubiläum gratuliere - und der Initiative wie auch der Tagung viel Erfolg, spannende Einsichten und guten Einklang wünsche!

Gerlinde Kretschmann
Ehefrau des baden-württembergischen Ministerpräsidenten

Grußwort von Eckart von Hirschhausen

Singen kommt gerade wieder! Weil es nichts Schöneres gibt, um Gemeinsamkeit zu stiften und Freude miteinander zu teilen. Seit 10 Jahren stärkt meine Stiftung „HUMOR HILFT HEILEN“ das Humane in Pflege und Humanmedizin mit Clowns, mit Workshops für Pflegende und Forschung. Und seit 5 Jahren unterstütze ich auch von Herzen und Zwerchfell die „Singenden Krankenhäuser“, weil Singen und Lachen verwandte Kraftquellen sind. Lachen ist beste Medizin, Singen auch! Von der Frühchenstation bis zur Altenpflege und Palliativmedizin kann viel in positive Schwingung gebracht werden. Dafür braucht es „Stimmungsmacher“, Menschen die professionell oder ehrenamtlich ihre Stimme erheben und wohltuende Töne anschlagen, gerade in der Krankenhauswelt. Von „Wenn ich ein Vöglein wär...“ bis zum „Mond“ und zurück. Darauf ein dreifaches „Simsalabimbambaseladuseladim!“

Grußwort von Eckart von Hirschhausen
Arzt, Komiker und Gründer der Stiftung HUMOR HILFT HEILEN

Tagungsinformationen

Dozenten

Tobias Esch

Prof. Dr., Prodekan und Institutsleiter an der Universität Witten/Herdecke, Neuro- und Gesundheitswissenschaftler, Facharzt, Wissenschaftl. Beirat von Singende Krankenhäuser e.V. und „Glücksforscher“. Bestsellerautor, u.a. „Der Selbstheilungscode“ (Beltz 2018).

 

Karl Adamek

Dr., Träger des Bundesverdienstkreuzes, Pionier des heilsamen Singens in Deutschland, Autor, Sänger, Vortrags- und Seminartätigkeit: www.heilsames-singen.de, www.cantoverlag.de

 

Carina Eckes

arbeitet in den Niederlanden als Musiktherapeutin in eigener Praxis. Seit über 30 Jahren gibt sie gemeinsam mit Karl Adamek Seminare und Ausbildungen zur Heilkraft des Singens: www.heilsames-singen.de, www.cantocanto.nl

 

Sabine Rittner

Psychotherapeutin (approb.), Musiktherapie, Atem- und Stimmtherapie, Spezialisierung in der Arbeit mit Körper, Stimme und veränderten Bewusstseinszuständen, wissenschaftliche Mitarbeit am Institut für Medizinische Psychologie der Uni Heidelberg; Seminar- und Vortragstätigkeit, eigene Praxis: www.sabinerittner.de

 

Wolfgang Bossinger und Katharina Bossinger

leiten die Akademie für Singen und Gesundheit. Als Sängerin und Musiktherapeut sind sie beherzte Gesangsaktivisten, CD-, Buch- und Filmautoren und begründeten 2009 Singende Krankenhäuser e.V.: www.healingsongs.de

 

Daniela Sauter de Beltré

Dipl.-Psychologin, exam. Krankenschwester, Sängerin, Gesangsdozentin, zertifizierte Singleiterin und Leiterin des Projekts „Singen wie im Himmel“, Leitung einer integrativen sowie einer Singgruppe für traumatisierte Kinder und Jugendliche in vollstationären Jugendhilfeeinrichtungen: www.daniela-sauter.de

 

Thomas Fuchs

Prof. Dr. med. Dr. phil., Karl Jaspers-Professor für Philosophische Grundlagen der Psychiatrie; Leiter der Sektion Phänomenologische Psychopathologie und Psychotherapie; Oberarzt der Klinik für Allgemeine Psychiatrie des Zentrums für Psychosoziale Medizin des Universitätsklinikums Heidelberg

 

Elke Wünnenberg

Elke Wünnenberg

Dipl.-Psychologin, Psych. Psychotherapeutin, Dipl.-Musikerzieherin, 1.Vorsitzende von Singende Krankenhäuser e.V.. Klinische Arbeit von 2004-2018 im Bereich Psychoonkologie/Psychosomatik. Sie entwickelte eine theoretisch-methodische Fundierung des „heilsamen Singens“, welches sie seit 2007 in Seminar- und Vortragsarbeit weitergibt. Preisträgerin der Hilde-Ulrichs-Stiftung für Parkinsonforschung 2018. Eigene Praxis: www.elkewuennenberg.de

 

Barbara Gindl

Dr. phil., Psychologin, Musikpsychotherapeutin, (Lehr-) Musiktherapeutin/ Dozentin am MAS in Klinischer Musiktherapie an der ZHdK Zürich. Eigene Praxis für Musikpsychotherapie. Autorin des Buches „Anklang – Die Resonanz der Seele. Über ein Grundprinzip therapeutischer Beziehung.“ Paderborn, 2016. www.emindex.ch

 

Gabriele Schmidt

Klinische Theatertherapeutin (DGfT), Diplom-Sängerin und Schauspielerin, Diplom-Gesangspädagogin, freiberuflich tätig in verschiedenen heilenden/unterstützenden Kontexten mit den Ausdrucksformen Gesang und Schauspiel, Weiterbildungsreferentin für Theatertherapie, u.a. 2013-18 im Bereich Psychoonkologie (PsyOnko Köln), Künstlerische Leitung des Musicalensembles „Living Colours“ Köln und des Musical-/Popchors Hilden. www.noirrouge.de

 

Friederike Wortmann

Friederike Wortmann

studierte Rhythmik/Musik-& Bewegungspädagogik in Hamburg. Sie unterrichtet an Schulen, Musikschulen und Kindertageseinrichtungen, leitet offene Singgruppen in Kulturzentren und Begegnungsstätten: www.rhythmik-hamburg.de

 

Silvia Abegg

Dipl. Musik- sowie Kunsttherapeutin und Illustratorin, arbeitet in einer Alterstagesklinik, Aufbau von Singgruppen in der Psychiatrie, Dozentin für Musik und Demenz, musikalische Leitung von Tanzcafés für ältere Menschen, Mitglied des Trios „IntoNation“ mit Volksmusik aus vielen Ländern.

 

Robert Sawilla

Stimmtherapeut, Stimmcoach und Singleiter, Gesangsausbildung am J. J. Fux-Konservatorium; Sprecherziehung bei Fr. Prof. H. Korcak an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst; seit 1998 Diplomierter Logopäde; seit 2002 funktionaler Stimmbildner; eigene logopädische und zertifizierte Praxis in Graz: www.phylog.at

 

Rolf Grillo

Dipl. Rhythmiker, Musiker, musikalischer Weltenbummler mit Schwerpunkt Percussion, Trommeln, Musik und Bewegung. Studienreisen nach Afrika, Brasilien, Trinidad Tobago, Neuseeland und New York. Er ist Autor des Multimedia Buchs „Rhythmusspiele der Welt“, 2011, und leitet das Institut Rhythmik & Percussion in Freiburg. „Ich mache Menschen Mut aus ihren Verstecken zu kommen und ihre Fähigkeiten zu leben!“: www.rhythmusspiele.de

 

Stefan Koelsch

Prof. Dr., Professur für biologische Psychologie und Musikpsychologie an der Universität Bergen, Norwegen. Forschungsinteresse Singen und Demenz, emotionale Persönlichkeit, Ähnlichkeiten und Unterschiede von neuronalen Musik- und Spracherwerbsprozessen, Neurokognition durch Musik u.a. www.stefan-koelsch.de

 

Informationen zum Tagungsort

Tagungsort:

Akademie Heiligenfeld in Bad Kissingen
Altenbergweg 6
97688 Bad Kissingen
Tel.: + 49 971 / 84-4600
E-Mail: info@akademie-heiligenfeld.de
Internet: www.akademie-heiligenfeld.de

Unterkunft und Verpflegung
Die Akademie in Bad Kissingen hält zahlreiche Einzel-, Doppel- und Mehrbettzimmer (mit 3 und 4 Betten) vor. Die Anmeldung für die Übernachtung erfolgt direkt dort. Falls die Zimmer ausgebucht sind, werden von der Akademie geeignete und günstige Übernachtungsmöglichkeiten empfohlen. Im Übernachtungspreis enthalten ist nur das Frühstück. Alle Teilnehmer der Jahrestagung müssen eine Tagungspauschale von 40 Euro/Tag, ermäßigt 30 Euro/Tag, für die Akademie entrichten. Dies beinhaltet Mittagessen, Getränke und Pausenverpflegung, nicht jedoch das Abendessen. Diese Kosten für Verpflegung und Nutzung der hauseigenen Infrastruktur werden mit der Tagungsgebühr an uns überwiesen. Mit der Anmeldebestätigung wird der exakt zu bezahlenden Überweisungsbetrag mitgeteilt!  

Die Kosten für Einzelzimmer liegen bei 45 € pro Person/Nacht und für ein Doppelzimmer bei 35 € pro Person/Nacht und für das 3-4 Bett-Zimmer bei 20 € pro Person/Nacht (alle Preise inkl. Frühstück).


Anreise

… mit dem PKW:
Von Norden und Süden ist Bad Kissingen direkt an die A7 und A71 angeschlossen.
Von Süden kommend über die Autobahn A7 nehmen Sie die Abfahrt Bad Kissingen/Hammelburg.
Von Norden kommend wählen Sie die Abfahrt Bad Kissingen/Oberthulba.

… mit der Bahn:
über Würzburg, Fulda oder Gemünden nach Bad Kissingen. Weiter zu Fuß, mit dem Taxi oder mit der Buslinie 2.

Anmeldung

Sie können sich mit folgendem Formular oder per E-Mail mit vollständiger Anschrift an die Geschäftsstelle des Vereins anmelden. Anmeldeschluss ist der 22. März 2019.

An der Tageskasse können bei der Tagung in geringem Umfang auch Karten (ohne Voranmeldung) erworben werden. Eine Anmeldung für die Workshops ist nicht notwendig, es wird vor Ort „mit den Füßen“ entschieden.

Geschäftsstelle für Anmeldungen:
Vera Kimmig
Karl-Deubel-Str. 13a,
76316 Malsch
E-Mail: vera.kimmig@singende-krankenhaeuser.de
Mobil: 0152–0430 1191
Festnetz: 07246–9444 330

Die Anmeldung wird erst verbindlich mit Zahlungseingang auf dem Vereinskonto von Singende Krankenhäuser e.V.  Die Plätze werden demgemäß nach Zeitpunkt des Eingangs der Zahlung vergeben.  

Bitte beachten Sie, dass der Frühbucherrabatt nur geltend gemacht werden kann, wenn die Tagungsgebühr vor dem 1.2.2019 auf dem Vereinskonto eingeht. Bei Stornierung durch den Teilnehmer wird die Teilnahmegebühr abzüglich 30 € Bearbeitungsgebühr zurücküberwiesen – in voller Höhe, falls die Veranstaltung abgesagt werden muss.

Öffentliches Mitsing- und Lauschkonzert am 6.4.2019

Öffentliches Mitsing- und Lauschkonzert
am Samstag den 6. April um 20:00 Uhr in der Parkklinik im Heiligenfeldsaal
(Benefizveranstaltung)