Singforschung

Neben einem großen und illustren wissenschaftlichen Beirat, der unsere Arbeit unterstützt, führen wir unter der Leitung einiger führender Wissenschaftler auf dem Gebiet der Verhaltens-, Musik- und Präventionsforschung auch eigene Forschungsprojekte durch.

Unser Ziel ist es, die gesundheitsfördernden und therapeutischen Wirkungen des Singens wissenschaftlich zu erforschen. Zudem soll ein theoretisches Gerüst geschaffen werden, um den großen Nutzen von aktivem Singen tiefer verstehen und - etwa im Rahmen unserer Weiterbildungsangebote - gezielt anwenden zu können.

Daneben bündeln und sammeln wir interessante Studien, die ihren Schwerpunkt auf die Auswirkungen des Singens auf Körper und Psyche legen und stellen Sie in diesem Forschungsbaum dar. Außerdem gibt es auf unserer Internetseite einen Pressespiegel mit interessanten, teils wissenschaftlich inspirierten Artikeln über die Zusammenhänge zwischen Singen und Gesundheit.

Forschungen

Singen bei Krebs

Musik kann Krebspatienten helfen, ihr emotionales, körperliches und soziales Leiden zu ertragen
Mehr lesen

Singing modulates mood, stress, cortisol, cytokine and neuropeptide activity in cancer patients and carers
Mehr lesen, noch mehr lesen und noch mehr

Singen bei neurologischen Erkrankungen

Übersichtsarbeit über die aktuelle Evidenz zu Musiktherapien bei neurologischen Erkrankungen
Mehr lesen

Die Heilkraft der Musik - in der Therapie von neurologischen Störungen
Mehr lesen

Rhythmus und Takt können gestörte Bewegungsabläufe verbessern
Mehr lesen

Kinder mit Zerebralparese üben Mozarts Klavierkonzert KV 466 ein
Mehr lesen

Alter und Demenz

Musik für Menschen mit Demenz: zuhören, klatschen und singen
Mehr lesen

Singen verbessert das Gedächnis
Mehr lesen

Menschen mit Demenz vergessen die Musik ihrer Jugend nicht
Mehr lesen

Singen bei Frühgeborenen und Kindern

Singen von Wiegenliedern für Frühgeborene auf der Intensivstation
Mehr lesen

Gefühlswahrnehmung und Regulation

Musik beeinflusst Heilungsprozesse und wie wir Berührungen wahrnehmen
Mehr lesen

Musiktherapie in der Palliativmedizin
Mehr lesen

Perception of basic emotions in music: Culture-specific or multicultural?
Mehr lesen

Förderung der Verbundenheit

Singing together brings heartbeats into harmony - Überblick über den aktuellen Stand der Sing-Forschung
Mehr lesen

Oxytocin
Mehr lesen

Singen macht schlau, gesund  und friedfertig
Mehr lesen

Stärkung des Immunsystems

Die Effekte von induzierten Emotionen beim Singen auf sekretorisches Immunglobulin A
Mehr lesen

Förderung der Herzgesundheit

Synchronisierung der Herzschläge
Mehr lesen

Herzen von Chorsängern schlagen im Gleichtakt
Mehr lesen

Musik ist gut für die Herzgesundheit
Mehr lesen

Vertiefung des Atems / COPD

Canterbury-Studie
Mehr lesen

Singen bei Lungenerkrankungen stärkt die Lunge, hebt die Lebensqualität, reduziert Ängste
Mehr lesen und weiter lesen

Linderung von Angst/Depression

RCT-Studie Canterbury
Mehr lesen (PDF)

Stärkung des Wohlbefindens

Group singing, wellbeing and health: A systemativ mapping of research evidence
Mehr lesen (PDF)

Group singing fosters mental health and wellbeing: findings from the East Kent ''singing for health'' network project
Mehr lesen