Jahreskonferenz 2017

5. Jahreskonferenz des Vereins Singende Krankenhäuser e.V.
vom 23.3. bis 25.3.2017

Veranstaltungsort: Stephansstift Hannover
Öffentliches Mitsingkonzert am Freitag den 24.3.2017.

Hier können Sie ganz persönliche Mitteilungen von TeilnehmerInnen der Jahreskonferenz lesen, um einen Eindruck zu erhalten:

 

Feedback von TeilnehmerInnen der Jahreskonferenz

Feedback von Christina

Für mich und auch für meinen Mann, der mich zum ersten Mal begleitete, waren die Tage der Konferenz in Hannover sehr bereichernd nährend.

Am stärksten beeindruckt mich immer wieder die heilsame Wirkung des „heilsamen“ Singens, d.h. wenn Leute zusammen kommen, die die gleiche Kraft im Singen kennen, ergibt sich wie von selbst eine friedliche, wohlwollende und fruchtbare Atmosphäre und ich spürte die stärkenden Energien.

Ich werde immer wieder von den Liedern berührt die das Herz öffnen und spüre, wie es mich in ein Gleichgewicht bringt, physisch und psychisch. Die Wahl der Referenten war ausgezeichnet. Meine Erwartungen wurden voll erfüllt und ich wünsche euch alllen, die ihr den so wervollen Wagen der „Sikra“ zieht, viel Kraft und Energie für eure so wundervolle Arbeit.

Ich danke allen von Herzen für diese wunderbaren Tage in Hannover.

Ganz herzlich, Christina

Feedback von Iris

Was hat mich am stärksten bewegt?

Mich hat bewegt, wieviele engagierte Menschen mittlerweile an unterschiedlichen Orten jede/r auf ihre/seine ganz persönliche Weise die heilsame Kraft des Singens weitergeben. Die Saat geht auf...

Was nehme ich mit aus diesen Tagen? Mich hat die Konferenz dazu motiviert, Ideen, die schon länger in meinem Kopf und Herzen schlummern, mal wieder hervorzuholen und mindesten eine davon aktiv anzugehen!

Was hat meine Erwartungen übertroffen? Die beiden Filme!
Was wünsche ich mir für die folgende Konferenz? Gern wieder so unterschiedliche Workshops, so gute Referenten mit kurzweiligen Vorträgen, die gemeinsamen Sing-Zeiten am Morgen und am Mittag. Für mich müsste es nicht unbedingt eine öffentliche Liedernacht geben.

Es ist schön, dass es diesen Verein und dieses Netzwerk gibt!

Herzliche Grüße aus dem Norden
von Iris

Feedback von Sybille

1000 Dank für Eure großartige Vorbereitung und Durchführung der Tagung!

Was hat mich am stärksten bewegt? Wie bei den Nächten der Spirituellen Lieder so auch bei der Sikra-Jahreskonferenz bewegt mich am meisten die Zusammenkunft von Menschen, die der Kraft des Singens vertrauen - weil sie die Erfahrung gemacht haben, wie heilsam das Singen ist. Da gibt es keinen Zweifel am Tun, keine Verstellung, keine Maske, sondern man darf einfach so sein, wie man ist. Obwohl wir uns (meist) gar nicht kennen, entsteht großes Vertrauen, weil jede und jeder dieses Vertrauen schenkt.

Für mich sind die singenden Zusammenkünfte ein Modell für ein menschliches Miteinander, das ich nicht mehr missen möchte.

Was nehme ich mit aus diesen Tagen? Inspiration für mein Tun hier in Wien und die gewachsene Sicherheit, dass dies das ist, was ich in die Welt bringen möchte.

Was hat meine Erwartungen übertroffen? Übertroffen? Das kann ich nicht sagen. Aber ich war sehr begeistert von dem Tagungshaus und seiner Einbettung in die Natur, dem freundlichen Personal und dem vorzüglichen Essen. Bitte immer wieder Stephansstift!

Was wünsche ich mir für die folgende Konferenz? 1 Tag mehr Zeit, damit das Programm nicht so gedrängt ist und mal Zeit zum Austausch dazwischen bleibt. Also weniger Programm und mehr Zeit für Begegnung und Kooperation. Und eine viel kürzere Mitgliederversammlung.

Liebe Grüße an alle!
Sybille

Feedback von Marie-Luise

Da habt ihr einen ganz feinen Kongress organisiert.  Danke für die Arbeit und Inspiration.  Ich konnte sehr viel mitnehmen. Auch die Örtlichkeit war perfekt, das Essen grandios, der nahe Wald sensationell.

Was hat mich am stärksten bewegt? Das lange, respektvolle Applaudieren nach den Vorträgen

Was nehme ich mit aus diesen Tagen? Neue Lieder, neues Wissen, Begeisterung

Was hat meine Erwartungen übertroffen? Örtlichkeit, das Essen, der Wald

Was wünsche ich mir für die folgende Konferenz? Macht einfach weiter so.

Gutes Gelingen und herzliche Grüße
Marie-Luise

Feedback von Ulla

Die Jahreskonferenz im Stephansstift klingt noch in mir nach und wirkt sich auch positiv auf meinen Umgang mit anderen Menschen und im Bereich der Musik aus. Ich fand diese Tage gut strukturiert. Neben der vielen hochinteressanten Vorträge und Workshops, gab es immer wieder Lieder-Einheiten, die das Ganze auflockerten und bereicherten.
Eine nette Idee war das gesungene "Danke". Auch die Filme waren sehr gelungen.
Für mich nehme ich mit, dass ich es mit dem Heilsamen Singen im Altenbereich versuchen möchte.
Am Schönsten war das Mitsingkonzert im Stephansstift.

Herzlichen Dank nochmal für alle Mühe!

Ich wünsche dem Verein noch lange Zeit fruchtbare Arbeit!

Lieben Gruß, Ulla

Grußworte

Grußwort von Gerlinde Kretschmann

Als Schirmherrin des Vereins Singende Krankenhäuser e.V. möchte ich Sie recht herzlich zur 5. Jahreskonferenz von Singende Krankenhäuser e.V. in Hannover einladen. Rhythmen nehmen mit, Melodien laden ein, Texte ergreifen, Singen wirkt ansteckend…

Die Initiative Singende Krankenhäuser e.V. setzt international Maßstäbe für die Verbreitung heilsamer und gesundheitsfördernder Singangebote im Gesundheitswesen. Sie hat durch ihre Singangebote Patientinnen und Patienten einen Weg aufgezeigt und Behandler und Verantwortliche des Gesundheitssystems von der heilsamen Wirkung des Singens überzeugt. So stehe ich gerne an dieser Stelle und wünsche dem Verein in meiner Aufgabe als Schirmherrin weiterhin so fruchtbares und segensreiches Wirken. Ich wünsche den Mitwirkenden und Gästen dieser Konferenz wieder bewegende Momente und belebende Einsichten.

Gerlinde Kretschmann
Ehefrau des baden-württembergischen Ministerpräsidenten

Grußwort von Hauke Jagau (Regionspräsident Region Hannover)

Wo die Sprache aufhört, fängt die Musik an. (E.T.A. Hoffmann)

Was für eine wunderbare Idee: Ein Krankenhaus zum Singen und Klingen bringen. Und eigentlich eine ganz einfache. Man benötigt keine komplizierten Apparaturen, keine speziell eingerichteten Behandlungsräume, nur die eigene Stimme. Doch obwohl es so einfach ist, singen wir im Alltag kaum – und im Krankenhaus noch weniger.

Gut, dass es das Netzwerk „Singende Krankenhäuser“ gibt. Sie wissen, wie gut es tut, beim gemeinsamen Singen Stress abzubauen, neue Kräfte zu schöpfen, mit anderen in Kontakt zu kommen. Auch wo Worte nur noch wenig ausrichten, berührt uns Musik. Das ist gerade in belastenden Situationen wertvoll, die Angehörige, Patientinnen und Patienten im Krankenhaus erleben.

Für Ihre diesjährige Tagung haben Sie den richtigen Ort ausgewählt: Hannover ist seit 2014 „UNESCO City of Music“ und gilt mit rund 400 Chören als „Chor-Hauptstadt“ Deutschlands. Das Netzwerk „Hörregion Hannover“ bündelt die herausragenden Kompetenzen rund um das Thema Hören in der Region Hannover und setzt sich dafür ein, dass wir unseren Hörsinn wieder stärker wahrnehmen.

Ich wünsche Ihnen einen guten Austausch, spannende Anregungen und klangvolle Zwischentöne.


Hauke Jagau

Regionspräsident Region Hannover

Grußwort von Stefan Schostok (Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Hannover)

„Im Wesen der Musik liegt es, Freude zu bereiten“ wusste schon Aristoteles und Martin Luther sagte „Musik ist das beste Labsal eines betrübten Menschen“. Die positive Wirkung von Musik und Gesang ist also seit alters her bekannt. 

Aber Musik kann noch mehr als „nur“ gute Laune erzeugen, sie kann auch Heilungs- und Therapieprozesse fördern und unterstützen. Der Verein Singende Krankenhäuser nutzt diese heilsame Wirkung, um durch gemeinsames Singen in Gesundheitseinrichtungen über die psychische Ausgeglichenheit von Patientinnen und Patienten auch physische Erfolge zu erzielen.

Der Verein arbeitet in einem umfangreichen Netzwerk, auch international, und hat sich bereits große Anerkennung verdient. Diese Arbeit ist sehr zu begrüßen und ich freue mich, dass die Jahreskonferenz der Singenden Krankenhäuser 2017 hier bei uns in Hannover stattfindet.

Herzlich Willkommen in der niedersächsischen Landeshauptstadt!

Die Konferenz steht unter dem Motto „Wie Singen bewegt – Bewegtes Singen belebt. Ein Ansatz zur Gesundheitsprävention und Krankheitsbewältigung“, sie wartet mit einem umfangreichen und interessanten Programm auf. Die Räumlichkeiten im Stephansstift und die Infrastruktur unserer Stadt werden Ihnen sicher einen angenehmen und reibungslosen Tagungsablauf ermöglichen.

Ich wünsche Ihnen schöne Tage in Hannover und ihrem Verein weiterhin viel Erfolg und alles Gute.

Stefan Schostok
Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Hannover