Jahreskonferenz 2017

5. Jahreskonferenz des Vereins Singende Krankenhäuser e.V.
vom 23.3. bis 25.3.2017

Veranstaltungsort: Stephansstift Hannover
Öffentliches Mitsingkonzert am Freitag den 24.3.2017.

Zum Anmelden laden Sie bitte das Anmeldeformular (PDF) von dieser Seite herunter und senden es uns ausgefüllt und unterschrieben per Post oder E-Mail zurück.

 

 

Grußworte

Grußwort von Gerlinde Kretschmann

Als Schirmherrin des Vereins Singende Krankenhäuser e.V. möchte ich Sie recht herzlich zur 5. Jahreskonferenz von Singende Krankenhäuser e.V. in Hannover einladen. Rhythmen nehmen mit, Melodien laden ein, Texte ergreifen, Singen wirkt ansteckend…

Die Initiative Singende Krankenhäuser e.V. setzt international Maßstäbe für die Verbreitung heilsamer und gesundheitsfördernder Singangebote im Gesundheitswesen. Sie hat durch ihre Singangebote Patientinnen und Patienten einen Weg aufgezeigt und Behandler und Verantwortliche des Gesundheitssystems von der heilsamen Wirkung des Singens überzeugt. So stehe ich gerne an dieser Stelle und wünsche dem Verein in meiner Aufgabe als Schirmherrin weiterhin so fruchtbares und segensreiches Wirken. Ich wünsche den Mitwirkenden und Gästen dieser Konferenz wieder bewegende Momente und belebende Einsichten.

Gerlinde Kretschmann
Ehefrau des baden-württembergischen Ministerpräsidenten

Grußwort von Hauke Jagau (Regionspräsident Region Hannover)

Wo die Sprache aufhört, fängt die Musik an. (E.T.A. Hoffmann)

Was für eine wunderbare Idee: Ein Krankenhaus zum Singen und Klingen bringen. Und eigentlich eine ganz einfache. Man benötigt keine komplizierten Apparaturen, keine speziell eingerichteten Behandlungsräume, nur die eigene Stimme. Doch obwohl es so einfach ist, singen wir im Alltag kaum – und im Krankenhaus noch weniger.

Gut, dass es das Netzwerk „Singende Krankenhäuser“ gibt. Sie wissen, wie gut es tut, beim gemeinsamen Singen Stress abzubauen, neue Kräfte zu schöpfen, mit anderen in Kontakt zu kommen. Auch wo Worte nur noch wenig ausrichten, berührt uns Musik. Das ist gerade in belastenden Situationen wertvoll, die Angehörige, Patientinnen und Patienten im Krankenhaus erleben.

Für Ihre diesjährige Tagung haben Sie den richtigen Ort ausgewählt: Hannover ist seit 2014 „UNESCO City of Music“ und gilt mit rund 400 Chören als „Chor-Hauptstadt“ Deutschlands. Das Netzwerk „Hörregion Hannover“ bündelt die herausragenden Kompetenzen rund um das Thema Hören in der Region Hannover und setzt sich dafür ein, dass wir unseren Hörsinn wieder stärker wahrnehmen.

Ich wünsche Ihnen einen guten Austausch, spannende Anregungen und klangvolle Zwischentöne.


Hauke Jagau

Regionspräsident Region Hannover

Grußwort von Stefan Schostok (Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Hannover)

„Im Wesen der Musik liegt es, Freude zu bereiten“ wusste schon Aristoteles und Martin Luther sagte „Musik ist das beste Labsal eines betrübten Menschen“. Die positive Wirkung von Musik und Gesang ist also seit alters her bekannt. 

Aber Musik kann noch mehr als „nur“ gute Laune erzeugen, sie kann auch Heilungs- und Therapieprozesse fördern und unterstützen. Der Verein Singende Krankenhäuser nutzt diese heilsame Wirkung, um durch gemeinsames Singen in Gesundheitseinrichtungen über die psychische Ausgeglichenheit von Patientinnen und Patienten auch physische Erfolge zu erzielen.

Der Verein arbeitet in einem umfangreichen Netzwerk, auch international, und hat sich bereits große Anerkennung verdient. Diese Arbeit ist sehr zu begrüßen und ich freue mich, dass die Jahreskonferenz der Singenden Krankenhäuser 2017 hier bei uns in Hannover stattfindet.

Herzlich Willkommen in der niedersächsischen Landeshauptstadt!

Die Konferenz steht unter dem Motto „Wie Singen bewegt – Bewegtes Singen belebt. Ein Ansatz zur Gesundheitsprävention und Krankheitsbewältigung“, sie wartet mit einem umfangreichen und interessanten Programm auf. Die Räumlichkeiten im Stephansstift und die Infrastruktur unserer Stadt werden Ihnen sicher einen angenehmen und reibungslosen Tagungsablauf ermöglichen.

Ich wünsche Ihnen schöne Tage in Hannover und ihrem Verein weiterhin viel Erfolg und alles Gute.

Stefan Schostok
Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Hannover

Tagungsinformationen

Informationen zum Tagungsort

Tagungsort:

Stephansstift
Zentrum für Erwachsenenbildung, Hotel und
Tagungshaus, Evangelische Heimvolkshochschule,
Kirchröder Straße 44, 30625 Hannover     (!! Im Konferenzflyer ist leider die Haus-Nummer nicht korrekt angegeben.)
Tel.: 0511–5353–611, Fax: 0511–5353–59
www.zeb.stephansstift.de

Anmeldung, Unterkunft und Verpflegung
Der Verein nimmt Ihre Anmeldung für ein Zimmer entgegen, ebenfalls für
reine Verpflegung. Die Kosten dafür werden vorab mit der Tagungsgebühr
an uns überwiesen. Wir sind alleiniger Ansprechpartner/Schuldner für das
Tagungshaus. Die Unterkunft beinhaltet stets auch die volle Verpflegung.
Wer kein Zimmer braucht, sondern nur im Haus essen möchte, kreuzt „reine
Verpflegung ohne Zimmer“ an. Für diese Tagungsgäste ohne Übernachtung
ist im Preis eine Tagungspauschale enthalten. Bitte geben Sie bei der
Anmeldung an, ob Sie ein vegetarisches Essen wünschen. Darüber hinaus
klären Teilnehmer ihre besonderen Essenswünsche/Diäten zwei Wochen
vorher bitte direkt mit dem Tagungshaus ab.

Anmeldung

Bitte laden Sie das Anmeldeformular von dieser Seite herunter (PDF), füllen es aus und senden es uns anschließend unterschrieben per Post oder per E-Mail mit vollständiger Anschrift an die Geschäftsstelle des Vereins.

Anmeldeschluss ist der 16. März 2017.

Sie erhalten eine Bestätigung über die Anmeldung, worin der zu überweisende Gesamtbetrag aus Tagungsgebühr und Unterkunft/Verpflegung mitgeteilt wird. An der Tageskasse können bei der Konferenz ebenfalls in geringem Umfang Karten erworben werden. Hierfür ist keine Voranmeldung
notwendig.

Mitsingkonzert und Liedernacht am 24.3.2017

Öffentliches Mitsing-Konzert und Liedernacht

am Freitag 24.3.2017 ab 20 Uhr

Open Space u.a. für die Teilnehmer der Jahreskonferenz in der Kirche des Stephansstifts, Zentrum für Erwachsenenbildung in Hannover

Für Alle frei nach dem bewegenden Motto E-Motion, fast- oder slow- Motion - alles darf sein. Als gefühl- und kraftvoller Ausklang des Tages in der Kapelle des Stephansstifts Hannover.

Das Mitmachkonzert ist eine Benefizveranstaltung für den Verein, Spenden werden erbeten.