Startseite | Kontakt | Impressum | AGB | Widerrufsrecht | Versand/Versandkosten | Datenschutz | Haftungsausschluss | Sitemap

Singende Krankenhäuser e.V. - HOME

Herzliches Willkommen bei

Lassen Sie sich einladen zum Stöbern, Lesen und Lauschen.
Wir freuen uns über Ihr Interesse und auch über Ihre Rückmeldungen.

Sie finden uns auch bei Facebook, hier klicken mit den neuesten Informationen, z.B. "Die Bedeutung der rhythmischen Stimulation, insbesondere für den Altenbereich wird immer mehr erkannt"

There is also some information on our english website: www.singing-hospitals.com

4. Jahreskonferenz „Singenden Krankenhäuser e.V."

„Federn lassen, trotzdem schweben“ - immer wieder durchwob der Satz von Hilde Domin klingend die 4. Internationale Jahreskonferenz in Köln. Versinnbildlicht er doch die große Kraft, die im Singen geweckt werden kann, die Herausforderungen des Lebens zu bewältigen und auch gestärkt aus ihnen herauszukommen. Mehr als 180 Teilnehmer widmeten sich vom 16.-18.04.2015 auf der Jahreskonferenz der Initiative „Singende Krankenhäuser e.V.“ dem Thema „Singen und Resilienz“. Warum und auf welche Weise Singen heilen, stärken und Gesundheit fördern kann und wieso Singen einen wichtigen Beitrag zu Erhalt und Förderung von Resilienz leisten kann, erläuterten an drei Tagen renommierte Referentinnen und Referenten aus dem In- und Ausland. So wurde ein reichhaltiges Programm aus wissenschaftlichen Vorträgen, Beiträgen aus der aktuellen Singforschung und Gesundheitspolitik sowie Erfahrungsberichten bestehender Patienten-Singprojekte geboten. Die Vertiefung der zentralen Vortragsinhalte erfolgte zudem über Workshops, so dass man die Referenten in Tun und Reflexion erleben konnte. Inspiration, Lebensfreude, Austausch, Vernetzung und Visionen – die Jahreskonferenz war sicherlich „Zeit & Ort der Begegnung“...

Hier können Sie den persönlichen Bericht von Frau Prof. Löser-Priester herunterladen ( hier klicken [36 KB] ) oder

den Vortrag von Frau Ministerin Barbara Steffens noch nachträglich ansehen (Weiterleitung zu YouTube, hier klicken), sowie die Pressemitteilung dazu nachlesen (hier klicken).

Den gesamten Bericht finden Sie unter www.singende-krankenhaeuser.de/haus/veranstaltungen im Unterpunkt Bericht zur Jahreskonferenz 2015.

Wir freuen uns, dass auch in der Presse immer öfter über die positiven Auswirkungen des Singens und auf unseren Verein hingewiesen wird. So berichtet auch das Deutsche Ärzteblatt, nachzulesen unter www.aerzteblatt.de/archiv/168800/Musiktherapie-Die-heilsame-Kraft-des-Singens . Weitere Links zur Presse finden Sie unter Info im Bereich Presse

Prof. Walter Möbius zum Beirat ernannt

Auf der internationalen Jahreskonferenz 2015 in Köln wurde Prof. Walter Möbius als wissenschaftlicher Beirat für "Singende Krankenhäuser e.V." ausgezeichnet und begrüßt. Prof. Möbius hat sich zeitlebens für mehr Menschlichkeit in der Arzt-Patienten-Begegnung eingesetzt und lässt keine diesbezüglichen ökonomischen Vorbehalte zu: "Wenn wir den Menschen wieder in den Mittelpunkt stellen, so heilen wir erfolgreicher. Selbst bei strenger ökonomischer Betrachtungsweise kommen wir zu dem Schluss: Wenn wir menschlich handeln, so haben wir am Ende nicht Zeit verloren, sondern gewonnen. Wir haben nicht mehr Geld ausgegeben, sondern Geld gespart. Heilung ist mit Menschlichkeit viel eher möglich."
Abgesehen davon, das dies ethisch geboten ist, unterstreichen auch neueste Erkenntnisse aus der Wissenschaft die Bedeutung einer ganzheitlichen Betrachtung des Patienten für dessen Krankheitsbewältigung und Heilung.

Prof. Möbius ist in seinem Zugang zu Patienten sehr kreativ, sang und tanzte mit ihnen, malte für sie Bilder, besuchte sie mitunter auch im Anschluss an den Klinikaufenthalt daheim.
Mit seinem Credo "Es muss der Mensch geheilt werden, nicht die Krankheit" wurde er einer der erfolgreichsten Diagnostiker und betreute u.a. als Chefarzt des Johanniter-Krankenhauses in Bonn namhafte Politiker wie Dr. Helmut Kohl sowie weltbekannte Künstler.

Elke Heidenreich schrieb über ihn:
»Walter Möbius’ Menschenliebe ist grenzenlos. Jeder Einzelne ist ihm wert, angehört zu werden, er hilft, wo Hilfe nötig ist, still, selbstverständlich, unentgeltlich, glücklich. Wer so einen Arzt um sich hat, der muss sich vor nichts mehr fürchten.«

Prof. Möbius ist u.a. Mitglied es Kuratoriums der Deutschen Krebshilfe und als Berater für Krankenhäuser, Patienten und diagnostische Einrichtungen tätig und wird auch unser Netzwerk zukünftig beratend begleiten. Wir freuen uns sehr über seine Unterstützung."

Grundlagenwerk für Singleiter:

Das Potential des heilsamen Singens -

Singend gesunden - Forschung, Praxis, Perspektiven

Herausgeber im Auftrag von Singende Krankenhäuser e.V.:
Wolfgang Bossinger - Norbert Hermanns - Thomas Jüchter

Heilsames Singen kann in vielfältigen klinischen und therapeutischen Feldern genutzt werden kann, um Menschen in der Bewältigung psychischer Krisen und körperlicher Erkrankungen zu unterstützen. Ausgangspunkt für das Entstehen dieses Werkes war die zweite Jahreskonferenz von Singende Krankenhäuser e. V. 2012 in Lüneburg. Interdisziplinär wurde hier von namhaften Pionieren und Experten aus Praxis und Forschung (Hans-Helmuth Decker-Voigt, Ellis Huber, Gunter Kreutz, Sabine Rittner, Elke Wünnenberg), sowie engagierten Teilnehmern das Potential des heilsamen Singens vorgestellt und reflektiert. Singende Krankenhäuser e. V. möchte mit dieser Veröffentlichung die wertvollen Erkenntnisse über den Gesundheitserreger Singen und seine vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten einer breiten Leserschaft zugänglich machen, sowie Krankenhäuser und Gesundheitseinrichtungen dazu ermutigen, diese vermehrt umzusetzen und zum Wohle ihrer Klienten, Patienten und Mitarbeiter zu nutzen.

"Dieses Buch ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg von Krankenhäusern zu Singenden Gesundwerdhäusern. Singen ist ein wirksames Mittel um Ohnmacht, Angst und Stress zu überwinden und Selbstwirksamkeit und Selbstheilungskräfte zu stärken. Es ist zu wünschen, dass dieses große Potential mehr und mehr in Gesundheitseinrichtungen genutzt wird."
Prof. Dr. Dr. Gerald Hüther, wissenschaftlicher Beirat bei Singende Krankenhäuer e.V.

Eine 2.erweiterte Auflage ist in Vorbereitung, der Liefertermin noch unbekannt.

Alle aktuellen Veranstaltungen

finden Sie in der Veranstaltungsübersicht (hier klicken).
Die Termine für Weiterbildungsmodule unter Terminübersicht (hier klicken).

Andere aktuelle Informationen finden Sie unter AKTUELLES (hier klicken).

2015


zum Singleiter für Krankenhäuser und Gesundheitseinrichtungen in Deutschland 2015 - Download [968 KB]

Anmeldebogen für Weiterbildung zum Singleiter im Bereich Krankenhaus - als pdf-Datei Download hier [13 KB]
Anmeldebogen für Weiterbildung zum Singleiter im Bereich Krankenhaus - als doc-Datei Download hier [28 KB]

zum Singleiter für Altersheime und Senioren in Deutschland 2015 - Download [1.302 KB]

Anmeldebogen für Weiterbildung zum Singleiter im Bereich Senioren - als pdf Datei Download hier [13 KB]
Anmeldebogen für Weiterbildung zum Singleiter im Bereich Senioren - als doc-Datei Download hier [27 KB]

Informationen zu den Modulen im Berein Krankenhaus

C - Download [98 KB]
D - Download [725 KB]
E - Download [73 KB]
F - Download [734 KB]
G - Download [738 KB]
H - Download [122 KB]

NEU in 2015 Trauer- und Sterbebegleitung - Download [628 KB] und hier der gesonderte Anmeldebogen:
als pdf-Datei Download hie [20 KB] r oder als doc-Datei Download hier [44 KB]

Informationen zu den Modulen im Berein Senioren

III - Download [747 KB]
IV - Download [1.020 KB]

Weiterbildung 2015 in Österreich

In Kooperation mit der Akademie für Singen und Gesundheit und dem Verein SingDichGesund gibt es die Weiterbildung zum Singleiter für Gesundheitseinrichtungen und Krankenhäuser in Österreich.

In Graz
Grundausbildung vom 18. – 21. Juni 2015 und 27. Juli – 1. August 2015

In Wien
Modul A vom 26.06. - 28.06.2015 mit Katharina und Wolfgang Bossinger: Aufbau von Singangeboten in Gesundheitseinrichtungen

Modul B vom 17.07. - 19.07.2015 mit Norbert Hermanns und Elke Wünnenberg: Singen als Ressource der Krankheitsbewältigung

Die Termine finden Sie auch im Flyer Download hier klicken [414 KB]

Anmeldungen nimmt der vor Ort organisierende Verein entgegen:
SingDichGesund
Reschgasse 7/23
A-1120 Wien
oder per E-Mail an: office@singdichgesund.at

  (c) 2012 bis 2015 Singende Krankenhäuser e.V.