Spendenprojekt Singgruppe in Rumänien

Edith Toth - mit Gitarre

Singen mit psychisch Kranken

Von Beginn an unterstützt Singende Krankenhäuser e.V. im Rahmen eines Hilfsprojekts unsere Rumänien-Botschafterin Edith Toth finanziell bei der Durchführung von Singgruppen an Psychiatrien in Medias/Rumänien. Rumänien kann psychisch kranken Menschen gerade einmal die Grundversorgung bieten, da wird das zusätzliche musikalische Angebot zur Entlastung und Stressreduktion von den Patientinnen und Patienten gerne angenommen. Frau Toth ist sehr musikalisch und hat einen Teil unserer Weiterbildung besucht. Sie singt mit den kranken Menschen nach Absprache mit den Ärzten einmal im Monat in der geschlossenen Abteilung der Psychiatrischen Klinik "Dr. Gheorghe Preda" in Hermannstadt/Sibiu. Im Dezember 2014 gab es ein Benefizkonzert für das Projekt:  Presseartikel lesen.

Bericht 2017 von Edith Toth aus unserm Rumänien-Frauenprojekt

"Wir haben echt eine wunderschöne Weihnachtsfeier in der Psychiatrie gehabt! Eigentlich zwei. Das erste Mal, vor Weihnachten, kam ich dazu, als eine junge Band gerade ihr letztes Lied für die Frauen gesungen hatte. Die E-Orgel mit Verstärkung durfte ich dann auch benutzen und wir haben unsere Lieder gemeinsam gesungen und getanzt! Es war so anders und eine ganz besondere Stimmung! Die Augen der Frauen strahlten, das Weihnachtslicht war im Raum und in ihren Herzen spürbar, es passte einfach alles! Eine glückliche Fügung!

Nach Weihnachten, am 27.12.2017, half mir Benedikt, unser derzeitiger Freiwilliger, die Pizzen und "Mici", die wir auf Wunsch der Frauen besorgt hatten, vorbei zu bringen. Erst wurde fürstlich gespeist und dann sangen und tanzten wir. Benedikt war natürlich der Begehrteste und musste mit vielen Frauen tanzen. Es war so nett zuzusehen, wie sanft eine die andere wegschob, um selber in den Tanz-Genuss zu kommen!

Vor 10 Tagen war ich mit Isabell da, eine Mitfreiwillige von Benedikt, die schon mit behinderten Kindern gemalt hat. Sie selber wohnt bis zum Sommer in Hermannstadt/Sibiu, und wir möchten versuchen, diese Idee der Maltherapie einzubringen. Und ich glaube, wir werden auf fruchtbaren Boden stoßen!

Es ist immer wieder erstaunlich, auch wenn ich schon mein ganzes Leben lang musiziere, welch heilende Wirkung Musik und Singen haben kann! Und welch große Verantwortung wir, Singleiter und Musiker, haben! Bei der Möglichkeit und dem Bedarf nach dieser heilenden Kraft, könnten wir 3 Leben gleichzeitig leben... Ein Tropfen auf den heißen Stein - möge er Segen bringen!"

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns bei dieser Arbeit unterstützen.
Kennwort: Singangebot Rumänien