Erste Klinik in neuen Bundesländern zertifiziert

Singen ist Medizin

Prof. Dr. Walter Möbius

Mit einem Fachvortrag unter dem Thema „Empathie im Krankenhaus - heute noch zu verwirklichen?“ startete am 18. Oktober 2017 die Zertifizierungsfeier für das Ökumenische Hainich Klinikum in Mühlhausen/Thüringen.
Presse, Rundfunk und Fernsehen waren reichlich vertreten, der Saal gut besetzt und Prof. Dr. Walter Möbius nahm das Publikum mit in seine Geschichten und Episoden aus dem Klinikalltag. Nicht umsonst wird er „der Krankenflüsterer“ genannt - sein Vortrag war empathisch und zugewandt, bewegend und mit so manchem Wiedererkennungseffekt bei Personal und Patienten.
„Menschen sind wie Musikinstrumente - ihre Resonanz hängt davon ab, wie man sie berührt“, zitierte Prof. Möbius den südamerikanischen Autoren Constancio Carlos Vigil. Das Publikum ließ sich berühren und stimmte mit ein in den Song „Singen ist Medizin“ von Wolfgang Bossinger, den Singleiterin Kathrin Skriewe, gemeinsam mit Marco Hunstock, Kerstin Grimm und Christin Gerwald begeisternd zum besten gab.

v.l.: Prof. Möbius, Prof. Dahmen, Singleiterin Skriewe mit Singteam: Marco Hunstock, Kerstin Grimm und Christin Gerwald

Dass Singen Medizin ist, davon ist nun auch Prof. Norbert Dahmen überzeugt. Der Geschäftsführer und ärztliche Direktor des Klinikums anerkennt die nachhaltige Wirkung der Singgruppenarbeit bei den Teilnehmenden und spricht sich für eine weitere Förderung aus.
„We are part of a singing family“ sangen die Teilnehmenden gemeinsam, bevor das Buffet gestürmt wurde. Hier ergaben sich noch etliche interessante Gespräche. Eine niedergelassene Ärztin fand den Nachmittag so inspirierend, dass sie bei sich vor Ort selbst eine Singgruppe beginnen möchte.
Zum Abschluss fand sich regulär die wöchentliche Singgruppe zusammen - diesmal in einem richtig großen Kreis! www.oehk.de

 


Zurück