Modul A (Österreich) - Aufbau von Singangeboten in Gesundheitseinrichtungen Praktische und theoretische Grundlagen

von Singende Krankenhäuser (Kommentare: 0)

19. Mai 2017 – 21. Mai 2017

Anwendungsbezug

In diesem Seminar werden wir vermitteln, wie Singangebote an Kliniken und anderen Gesundheitseinrichtungen erfolgreich aufgebaut und durchgeführt werden können. Verschiedene Phasen des Singprozesses in Gruppen, sowie die Steuerung und Leitung des Singprozesses werden behandelt. Themen wie Integration des Singleiters / der Singleiterin in die Gesundheitseinrichtung, Auftragsklärung und der verantwortungsvolle Umgang mit den eigenen Kompetenzen und deren Grenzen werden reflektiert.

Daneben wird ein umfangreiches Repertoire an Liedern, Stimm- und Lockerungsübungen sowie Bewegungs- und Begegnungsformen vermittelt. Dabei liegt ein Schwerpunkt auf der Selbsterfahrung und dem eigenen Erleben im Umgang mit heilsamen Liedern und Gesangsformen. Weiters werden theoretische Hintergründe zu den Wirkungen des Singens sowie des Einsatzes besonderer Singformen näher erläutert.

Schwerpunkte des Seminars werden sein:

  • Selbsterfahrung mit verschiedenen Formen des heilsamen Singens
  • Stimmentfaltung, Lockerungsübungen, Körpererfahrung
  • Singen in der Psychiatrie – Herausforderung in der Balance zwischen Singen und Therapie
  • Aufbau von Singgruppen und -stunden, Steuerung von Singprozessen und Singphasen
  • Infos zur Weiterbildung und zur Arbeit von Singende Krankenhäuser e.V.
  • Theoretische Hintergründe

Seminarleitung:
Katharina und Wolfgang Bossinger

Ort: A - Wien

Zurück