Trailer zu Film und DVD „Krebs – Singen ist Leben“ von Christine Kostrzewa

von Singende Krankenhäuser (Kommentare: 0)

Christine Kostrzewa, freie Journalistin, Filmemacherin und Autorin, arbeitet seit über 20 Jahren zu den Themen Krebs, chronische Erkrankungen und Prävention. Sie entwickelte vor 10 Jahren das Konzept „Filme gegen Angst“.

In diesem Zusammenhang entstand die DVD „Krebs – Singen ist Leben“, die in ihrem 13-minütigem Film Menschen vorstellt die sich auf den Weg gemacht haben, ihre eigene (Sing-) Stimme zu finden und zu stärken. Darüber hinaus veröffentlicht die DVD in ihrem Bonusteil ausführliche Interviews von Betroffenen, Angehörigen, Musikern, Therapeuten und Ärzten und bietet viele Anregungen zum spontanen Mitmachen.

Realisiert wurde der Film im Auftrag der Frauenselbsthilfe nach Krebs Landesverband NRW in Kooperation mit der Deutschen ILCO Landesverband NRW unter Mitwirkung des Netzwerkes Singende Krankenhäuser e.V. und unter der Schirmherrschaft der NRW Gesundheitsministerin.
Die Frauenselbsthilfe nach Krebs Landesverband NRW wurde für diese DVD aktuell mit dem NRW Selbsthilfepreis 2017 ausgezeichnet.

Der Film zeigt, dass man sich vielfältig und unterschiedlich dem Singen nähern kann und dabei nicht nur die Kraft der eigenen Stimme (wieder) findet, sondern manchmal auch sich selbst! Die Selbsthilfe gibt mit dieser DVD ein starkes Votum ab für das Singen in Krankenhäusern und in der Selbsthilfe.
Verschiedene Akteure von Singende Krankenhäuser e.V. haben an diesem Film mitgewirkt, so etwa Norbert Hermanns, der sowohl in dem Film als auch im Bonusteil der DVD (insgesamt 110 Minuten) zu sehen ist. An Krebs erkrankte Männer und Frauen, Angehörige und leitende Ärzte an Kliniken, mitunter gar „Singende Krankenhäuser“, beschreiben eindrücklich, wie sie das Singen erleben und was es bei ihnen bewirkt.

Die DVD bietet viele Anregungen zum spontanen Mitmachen im privaten Rahmen. Darüber hinaus eignet sie sich auch für die Aus- und Fortbildung, für öffentliche Veranstaltungen und für Info- und Werbezwecke, zum Beispiel, wenn Singleiter onkologische Singprojekte an Kliniken oder in Selbsthilfegruppen aufbauen möchten.

Da Film und DVD urheberrechtlich geschützt sind, bedarf es einer Nutzungsvereinbarung mit dem medienbüro Essen, sobald der private Raum verlassen wird: kontakt@medienbuero-essen.de

Die DVD ist zu einem Preis von 10,- € im Webshop von Singende Krankenhäuser e.V. zu beziehen.

Und hier der Trailer zum Film: YouTube-Video ansehen [1:30 Min.]

Zurück