Elke Wünnenberg ist Preisträgerin 2018 der Hilde-Ulrichs-Stiftung

von Singende Krankenhäuser (Kommentare: 0)

Die Hilde-Ulrichs-Stiftung vergibt zum 10. Mal den Stiftungspreis.
Verliehen wird er am 23.09.2018 in Bad Segeberg.

"So manches wurde in den letzten 21 Jahren seit Stiftungsgründung 1997 verändert, aber wir schreiben auch Kontinuität groß!

Ein Beispiel ist der Stiftungspreis, den wir in diesem Jahr bereits zum 10. Mal vergeben. Die Bedeutung des Preises besteht nicht nur darin, dass er mit 10.000 Euro dotiert ist. Der Blick in die Liste der Preisträger zeigt: Wir hatten immer ein Gespür für vielversprechende Wissenschaftler, die heute zu den herausragenden Persönlichkeiten in der Parkinson-Szene gehören, wie die Professoren Berg (Kiel). Bloem (Nijemen), Hauptmann (Bad Segeberg).

Für uns war auch Immer wichtig, Themen zu fördern, die dadurch in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt sind, wie z.B. der therapeutische Ansatz von Sport, Kreativität oder die Ausbildung von Parkinson-Nurses. Wir zeichnen in diesem Jahr Elke Wünnenberg aus, die erste Vorsitzende des Vereins „Singende Krankenhäuser“ für ihre herausragende Arbeit über die heilsame Kraft und therapeutische Wirkung des Singens für Parkinson-Patienten.

Die Preisverleihung wird erneut ein Bestandteil des nunmehr 4. Symposions „Medizin trifft Kunst“ unseres Partners, dem Verein Parkinson bewegt e.V."

Zurück