Neue Mittelschule 2 Deutschlandsberg

Über die Einrichtung

Darf ich uns vorstellen?
Wir sind die Neue Mittelschule 2 Deutschlandsberg und seit kurzem die 1. Singende Schule Österreichs

Grund genug, um mehr über uns zu erzählen:
Wir sind eine von zwei Neuen Mittelschulen in Deutschlandsberg, unserer Bezirkshauptstadt im Südwesten der Steiermark. Unsere Schule ist Bildungseinrichtung für 261 SchülerInnen (Stand 2014) und bietet zusätzlich Raum für sportliche und kreative Schwerpunkte. Für mich ist es ein Haus bunt bemalter Wände, unzähliger Bücher und Klänge. Einfach zum Wohlfühlen. Ein Platz, der jungen Persönlichkeiten die Möglichkeit zum Wachsen gibt.

Was uns zur Singenden Schule macht?

Es gibt...
... den (fast) normalen Musikunterricht in allen Klassen. Ich praktiziere ihn in der 2a, einer Integrationsklasse, deren Klassenvorstand ich bin. Gemeinsam zu singen und zu musizieren wirkt sich, wie wir wissen, auffallend positiv auf die Klassengemeinschaft aus.

...die UVÜ (Unverbindliche Übung) Chorgesang. Die Teilnahme ist freiwillig, aber hier liegt auch das Herz unserer Singenden Schule. Wir treffen uns jeden Freitag von 14.00 - 15.30 Uhr um gemeinsam zu singen. Natürlich proben wir für Auftritte wie Gottesdienstgestaltungen, Feierlichkeiten der Stadtgemeinde oder unserer Schule, jedoch bleibt ausreichend Raum für die Lieblingslieder unserer SchülerInnen. Das sind zum Beispiel Emalama, Wherever you go, Heyana, The earth is a woman und noch viele andere. Wir singen diese Lieder an verschiedensten Plätzen, weil die Wirkung so unterschiedlich ist. Im Stiegenhaus, im Schulhof, auf der Wiese, in der Kirche, auf der Straße. Die Leute, die vorbeikommen zeigen sich überrascht und begeistert. Ehemalige SchülerInnen kommen regelmäßig zu unseren Treffen. So viel Freude wirkt ansteckend.

Wir legen auch immer Wert darauf, dass den anderen SchülernInnen die Möglichkeit gegeben wird, mitzumachen. Es gibt wohl kaum etwas Schöneres als eine Kirche, die von rund 200 singenden jungen Menschen zum Klingen gebracht wird.

...Offenes Singen im Schulhaus. Musik in den Alltag der Kinder und Jugendlichen zu bringen verlangt aber natürlich mehr. Besonderes Highlight ist das "Offene Singen" geworden, mit dem wir, die Chorschüler und ich, an manchen Tagen Lehrer und Schüler morgens im Eingangsbereich begrüßen. Sobald die Schule geöffnet wird, singen wir los und jeder der möchte, macht einfach mit. Die Schüler sitzen auf den Stiegen oder stellen sich dazu. Solche Schultage sind anders. Musik liegt den ganzen Vormittag in der Luft.

Es gibt noch viele Ideen, die langsam wachsen dürfen. Mein nächstes Vorhaben: Singpausen. Das Angebot, in den großen Pausen sich selbst und seiner Stimme Luft zu machen. Zum Schluss möchte ich euch noch ein Lied empfehlen, das in diesem Schuljahr zum Hit geworden ist und uns überall begleitet. Der Text passt genau. Es ist "Music is the Key" von Sarah Connor und Naturally Seven.

Whenever you´re falling down, hopeless and pushed around,
find your own melody, trust me that
music is the key
It makes you feel proud and strong, helps you to carry on.
If you are down on your knees you should sing it with me,
music is the key- sets you free!

Mit dem Refrain des Liedes schicke ich euch herzliche musikalische Grüße aus Österreich,

Karin Royer
- Chorleiterin der NMS 2 Deutschlandsberg, Zertifizierte Singleiterin für die heilende Kraft des Singens, Singleiterin für öffentliche Gesundheitseinrichtungen und Krankenhäuser -

Zertifizierung

Zertifiziert am 5.6.2014 als 1. Singende Schule Österreichs

Bericht zur Zertifizierungsfeier der „1. Singenden Schule Österreichs“ in Deutschlandsberg/Stmk

Beeindruckend und stimmungsvoll hat am 05. Juni 2014 im Lassnitzhaus in Deutschlandsberg /Stmk. die Festveranstaltung für die Zertifizierung der „1. Singenden Schule Österreichs“von der Initiative "Singende Krankenhäuser & Gesundheitseinrichtungen e.V.“ mit der Initiatorin und zertifizierten Singleiterin Karin ROYER stattgefunden. Es war eine vorzüglich organisierte Veranstaltung, bei welcher die Schüler & Schülerinnen die Hauptakteure waren und die Kriterien der Initiative SiKra mit so viel Herzlichkeit dargestellt haben. Alle Besucher wurden mit dem Chanten direkt in Erstaunen versetzt, weil die Singleiterin Karin Royer keine Mühe gescheut hat und beharrlich ein Zukunftsprojekt für Schulen entwickelt und gestaltet hat.

Diese erste zertifizierte Schule in der „aktives Selbersingen“ praktiziert wird, zeigt einmal mehr, wie junge Menschen ihre Stärken, Talente und Fähigkeiten entwickeln und mit Freude erstaunliche Darbietungen präsentieren. Singen ist eine glorreiche Möglichkeit, derartige Emotionen gefühlvoll auszudrücken und stimuliert auch die Seele. Der Landesbotschafter für Österreich - KomR Prof. Hans Hammerer erwähnte, dass Pioniere eines gemeinsam haben, dass es immer wieder besondere Persönlichkeiten sind, welche mehr tun als ihre Pflicht. Diese Vision wurde mit der Zertifizierung aufs Neue bestätigt, dass diese weitsichtige Initiative nur Persönlichkeiten ins Leben rufen, welche mit der angenehmen Hartnäckigkeit ein Ziel der Einzigartigkeit verfolgen, was Karin absolut gelungen ist. Es zeigte auch, wie neben der Einfachheit die menschliche Stimme in Verbindung mit den Frequenzen der Vogel- & Naturstimmen enorme Wirkungen zeigen.

Mit diesen Worten wurden vom Bezirksschulrat und vom Bürgermeister der Initiatorin und der Direktion der neuen Mittelschule 2 Deutschlandsberg viel Erfolg für die Zukunft gewünscht. So finden in Deutschlandsberg künftig auch regelmäßige Singnachmittagestatt, bei welchen auch Publikum zum Mitsingen eingeladen wird.

Ein Bericht von unserem musikalischen Botschafter für Österreich
Komm.-Rat, Prof.Hans Hammerer