"Klingt nach Teamwork" - Mitsing-Aktion sucht originelle Gesangs-Teams im Berufskontext

von Singende Krankenhäuser (Kommentare: 0)

"Auf die Plätze, fertig, singen!“  ->   Song

"Wollen Sie mal richtig gute Laune unter Ihren Kolleginnen und Kollegen verbreiten? Dann beteiligen Sie sich gemeinsam an Deutschlands großer Mitsing-Aktion „Klingt nach Teamwork“. Im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2018, das sich mit dem Thema „Arbeitswelten der Zukunft“ beschäftigt, sucht das Bundesministerium für Bildung und Forschung die originellsten GesangsTeams im Berufskontext. Sie meinen, Sie können gar nicht singen? Macht nichts! Denn hier geht es nicht um musikalische Qualität, sondern um Kreativität: Singen Sie an einem besonderen Ort, zusammen mit dem Top-Management oder organisieren Sie einen musikalischen Flashmob in der Kantine. Für die besten Ideen winken attraktive Preise."

Mehr Infos unter www.KlingtNachTeamwork.de und #KlingtNachTeamwork.

Im Anhang finden Sie eine 'gepackte' Datei (.zip) mit Dateien zur Unterstützung der Aktion: Logo, Flyer, Bestellformular, Textbausteine, 3 Banner - für Windows und MAC.

 
Hintergrund: Wissenschaftsjahr 2018 - Arbeitswelten der Zukunft

"Das Wissenschaftsjahr 2018 widmet sich dem Thema Arbeitswelten der Zukunft. Durch die Digitalisierung, alternative Arbeitsmodelle und die Entwicklung künstlicher Intelligenz stehen Forschung und Zivilgesellschaft vor neuen Chancen und Herausforderungen: Wie werden die Menschen in Zukunft arbeiten? Wie machen sie sich fit dafür? Und welche Rolle spielen Wissenschaft und Forschung bei der Gestaltung eben dieser neuen Arbeitswelten? Das Wissenschaftsjahr 2018 zeigt, welchen Einfluss soziale und technische Innovationen auf die Arbeitswelten von morgen haben - und wie diese nicht nur den Arbeitsalltag verändern, sondern auch neue Maßstäbe im gesellschaftspolitischen Dialog setzen. "Erleben. Erlernen. Gestalten." – unter diesem Motto werden Bürgerinnen und Bürger im Wissenschaftsjahr 2018 dazu aufgerufen mitzumachen, Fragen zu stellen und gemeinsam Lösungsansätze zu finden."

Zurück