Klinik Arlesheim

Klinik Arlesheim
Klinik Arlesheim

Über die Einrichtung

Die Klinik Arlesheim ist ein Akutspital mit 82 stationären Betten in den Bereichen Onkologie, Innere Medizin und Psychiatrie/Psychosomatik sowie einer onkologischen Tagesklinik mit 24 Betten. Zum ambulanten Grundversorgungsangebot gehören Frauenheilkunde, Gastroenterologie, Hausarztmedizin, Kardiologie, Kinder- und Jugendmedizin, Neurologie und Pneumologie. Der Notfall ist rund um die Uhr geöffnet. Die medizinische Diagnostik und Therapie basiert auf den modernen Möglichkeiten der naturwissenschaftlichen Medizin. Als erste anthroposophische Klinik weltweit verfügt die Klinik Arlesheim über eine 95-jährige Erfahrung mit dem integrativen Konzept der Anthroposophischen Medizin.

An der Klinik Arlesheim gibt es ein vielfältiges Angebot an anthroposophischen Therapien: Heileurythmie, Mal- und Gestaltungstherapie, Therapeutische Sprachgestaltung, Musiktherapie, Äussere Anwendungen wie Rhythmische Einreibungen, Wickel und Auflagen, Rhythmische Massage nach Wegman/Hauschka, rhythmische Bäder.

Kunst und Kultur gehören in der Klinik Arlesheim zum Behandlungskonzept. Durch sie erhalten Patientinnen und Patienten, Mitarbeitende und Besucher Anregungen, neue Perspektiven und Freude am Schönen. Im Foyer der Klinik gibt es pro Jahr 5 bis 6 wechselnde Ausstellungen. Im Therapiehaus finden regelmässig Kammermusikkonzerte, Eurythmie- oder andere Aufführungen statt. Die Künstler schätzen die spirituelle Atmosphäre, die ihnen andere Säle kaum bieten können. Zu den kulturellen Veranstaltungen sind Patientinnen, Patienten, Angehörige, Mitarbeitende und alle Interessierten von ausserhalb sehr herzlich eingeladen. Auch die Gestaltung der Jahresfeste gehört zum kulturellen Anspruch der Klinik.

Singangebote in der Klinik Arlesheim

regelmässig

Mitarbeiter-Singen (Klinik und Hiscia)
Montags 19.15 – 20.30 Uhr
Probe und dann Singen auf den Stationen E1, E2 und Haus Lukas im wöchentlichen Wechsel
Leitung: Maria Rechsteiner

Heilsingen (für Patienten der Psychosomatik und der Psychiatrie)
dienstags 9.00 – 9.45 Uhr mit Aurelia Delin
donnerstags 16.30 – 17.15 Uhr mit Viola Heckel

punktuell

Montag-Morgenrunde Singen
bei Jahresfesten mit Aurelia Delin

Therapeutisches Singen für Menschen mit Atemwegserkrankungen mit Viola Heckel
regelmässig mittwochs 18.00 Uhr (mit Pausen)

Projektchor
für Festgestaltung und besondere Anlässe

mögliche Projekte

Chorarbeit mit Mitarbeitenden und interessierten SängerInnen mit Viola Heckel
Arbeit an Werken, Vertiefung als Beiträge für Festgestaltung

offenes Singen zum Abendausklang (auch für Angehörige von Patienten)
Viola Heckel

Heilsingen für alle Interessierten (ehemalige Patienten und Mitarbeiter)
mit Aurelia Delin, 1x pro Monat

Mitt-Woch-Singen mit Aurelia Delin
mittwochs um 12 Uhr (bis ca. 12.15 Uhr) offenes Singen im Eingangsbereich der Klinik für
Mitarbeiter, Patienten und Besucher als lebendiges Event zum Auftanken

Zertifizierung

Die Zertifizierungsfeier fand am 16.04.2018 mit Katharina und Wolfgang Bossinger, Ehrenvorsitzende von Singende Krankenhäuser e.V., statt - siehe Info/Blog.

Hier eine Radioreportage des SRF über die Zertifizierungsfeier und ein in der bz Basel erschienener Artikel (von Tobias Gfeller, 17.04.2018).