Bezirksalten- und Pflegeheim Sierning

Eingang BAPH Sierning

Über die Einrichtung

Das Bezirksalten- und Pflegeheim Sierning liegt in der einwohnermäßig größten Gemeinde des Bezirkes Steyr-Land in Oberösterreich und ist seit August 1999 in Betrieb. Träger der Einrichtung ist der Sozialhilfeverband Steyr-Land.

Wohnen im Bezirksalten- und Pflegeheim Sierning bedeutet bedürfnisorientierte Betreuung und Pflege. Insgesamt 64 pflege- und betreuungsbedürftige Menschen finden hier eine zeitgemäße Wohn- und Lebenswelt.

In drei Wohnbereichen leben sie in familienähnlicher und gemütlicher Atmosphäre. Die Einrichtung bietet unter anderem eine Wohngruppe für an Demenz erkrankte Menschen.

Ein Satz unseres Leitbildes lautet: Wir erkennen, benennen und nehmen eigene und andere Bedürfnisse wahr, und ermöglichen sie im Rahmen der Verantwortung.
Darin sehen wir die Aufgabe hinzuhören und hinzuschauen was der Mensch braucht, um sich verstanden zu fühlen. Professionelle Pflege erachten wir als ebenso wichtig, wie die Schaffung einer lebenswerten Wohnwelt. Menschen, die sich spüren verfügen über einen Selbstwert und Selbstachtung. Wir gestalten mit den alten Menschen ihren Alltag so aktiv wie möglich, indem wir Strukturen anbieten, die Geist, Körper und Seele anregen. Ganz weit vorne steht die Kraft des Singens. Demenzkranke Menschen stimmen in Melodien ein, freuen sich sichtlich über ungeahnte Kräfte.

Singa is unsa Freid (singen ist unsere Freude) ist unser Motto und motiviert uns das Singen im Alltag zu fördern. Nach erfolgter Ausbildung der beiden Singleiterinnen haben wir das Angebot durch die Singwerkstatt erweitert.

Singwerkstatt: Jeden letzten Mittwoch im Monat bieten die beiden Singleiterinnen eine Singwerkstatt an. Ein Motto bestimmt den Vormittag, welches sich in mehrfacher Weise präsentiert: Stimmübungen, Lieder, Rollenspiele, Einsatz von Rhythmusinstrumenten, Sitztänze, Bewegungsübungen, Erinnerungsarbeit.

Musikalischer Nachmittag am Freitag: 15.00 bis 16.30 Uhr
Eine von sechs singbegeisterten Mitarbeiterinnen gestaltet den Singnachmittag meist mit instrumentaler Begleitung. Jede dieser Kolleginnen ist entweder Musikerin oder Chormitglied, zwei von ihnen sind ausgebildete Singleiterinnen (Singende Krankenhäuser e. V.)
Als Begrüßungs- und Schlussritual der dreimal wöchentlichen Trainings des Aktivitätenteams (Zeit für Herz, Hirn und Körper) pflegen wir zu singen.
Spontanes Singen in den Wohnbereichen, insbesonders in der Wohngruppe für demenzkranke Menschen gehört zum Alltag.

Zertifizierung

Zertifiziert am 21.6.2013 als 1.Singendes Altersheim Österreichs durch Komm.R. Prof. Hans Hammerer

Pressebericht über die Zertifizierung:
www.meinbezirk.at/bad-hall/chronik/baph-sierning-ist-1-zertifiziertes-singendes-altenheim-in-oesterreich-d611902.html

Wir sind stolz auf die vielfältigen Talente und Fähigkeiten aller Beteiligten sowie unser umfangreiches Singangebot. Die Zertifizierung durch Singende Krankenhäuser e. V. zum ersten Singenden Altersheim Österreichs freut uns sehr und ist zugleich eine große Anerkennung für unser Engagement.