Asklepios Schlossberg Klinik

Asklepios Schlossberg Klinik

Über die Einrichtung

Die Asklepios Schlossberg Klinik ist ein überregionales Akutkrankenhaus mit 129 Betten für die neurologische Frührehabilitation mit allen intensivmedizinischen und neurointensivmedizinischen Verfahren. Behandelt werden Patienten mit schwersten erworbenen Hirnschäden. Erklärtes Behandlungsziel ist die möglichst umfassende Partizipation des Patienten an allen ihn betreffenden Aktivitäten und Handlungen. Dabei soll der Patient befähigt werden, seine Ressourcen optimal zu nutzen. Neben herkömmlichen Therapiemethoden wie Ergo-, Physio- und Physikalische Therapie, Sprachtherapie und Neuropsychologie, legt die Klinik auch großen Wert auf Angebote wie Musiktherapie, Hundgestützte Therapie und Maltherapie (im Rahmen der Ergotherapie) und die therapeutische rehabilitive Pflege.

Das Singen hat in der Schlossberg Klinik eine lange Tradition. Seit über 20 Jahren findet einmal wöchentlich eine Singruppe für Patienten statt. Es gibt eine weitere wöchentliche Singgruppe für Patienten mit Sprachstörungen. Für Patienten, deren Angehörige und externe Besucher findet jeden ersten Freitag im Monat ein "offenes Singen" statt. Darüber hinaus ist das therapeutische Singen fester Bestandteil der musiktherapeutischen Behandlungen. Ob bei Sprachproblemen, Regulation der Atmung, Gedächtnisstörungen, depressiven Entwicklungen, Ängsten und auch vielen anderen Problemen bei der neurologischen Rehabilitation, ist Singen ein wichtiger Wirkfaktor der Therapie. Bereits auf der Intensivstation, auch bei beatmeten Patienten, wird im Rahmen der Musiktherapie mit den schwer erkrankten Menschen gesungen.

Zertifizierung

Die Zertifizierung fand am 09.08.2018 mit Katharina und Wolfgang Bossinger statt - siehe Info/Blog und
Presseartikel in echo-online von Birgit Reuther