Impressionen zur Online-Jahrestagung 2021

7. Jahrestagung des Vereins Singende Krankenhäuser e.V.
vom 26. - 28. März 2021

Visuelle Eindrücke von der Tagung

Screenshot Zoom

 

Elke Wünnenberg mit einem Rückblick auf die Jahrestagung

-> VIDEO

Bericht über den Tagungsablauf von Vera Kimmig

Wir sind uns einig: Besser via Zoom singen und summen - anstatt zu verstummen...

"Dieses Motto wurde während der gesamten Jahrestagung mit Leben gefüllt und nach Kräften das Immunsystem mit Singen gestärkt und kräftig Stress reduziert, wie die Tagung es schon im Vorfeld ankündigte. Dass es aber so gut funktionierte hätten wir nicht zu träumen gewagt und waren von dem Erfolg selbst überrascht. Dazu hatten wir tolle Referenten eingeladen wie Luise Reddemann, Raimund Mauch, Rolf Grillo und Philipp Stegmüller… Das Ganze war, wie immer garniert mit viel Musik, Gesang und Raum für Kreativität.

Am Freitag Abend stimmten wir uns mit einem Technikcheck, den wir jeden Tag wiederholten, und gemeinsamem Singen auf die vor uns liegenden Tage ein. Insgesamt hatten zwischen 120 und 200 Teilnehmer die Tagung gebucht, die meisten davon die gesamte Zeit und andere haben sich daraus passende Pakete aus Vorträgen, Workshops und Mitsing-und Lauschkonzert geschnürt. Mitglieder des Netzwerks stellten sich dann am ersten Abend musikalisch in kurzen Beiträgen vor, und allen war die Freude am gemeinsamen Singen anzusehen, da die Bildschirme förmlich vor Freude sprühten!

So gerüstet starteten wir in den ersten vollen Tagungstag mit gemeinsam gesungenen Liedern. Es folgten die Grußworte unserer 1. Vorsitzenden Elke Wünnenberg die zum Ausdruck brachte, dass wir uns auf dieses gemeinsame Online-Experiment freuen und gut gerüstet sind für die vor uns liegende Zeit. Die kurze Ansprache unseres 2. Vorsitzenden Dr. med. Wolfgang Baumgärtner ging darauf ein, dass wir das Singen als Menschenrecht ansehen, das sich innerhalb von Einrichtungen im Spannungsfeld zwischen Freizeitangebot und Therapie positioniert, wofür die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit allen Berufsgruppen wichtig ist.

Danach folgte der Eröffnungsvortrag mit Prof.Dr. Luise Reddemann, die der Frage nachging, wie seelische Widerstandsfähigkeit und Selbstheilungskräfte durch Musik und Singen erlebbar und für sich selbst einsetzbar sind. Dies erläuterte sie anhand von Auszügen aus Bachkantaten, in denen die Spannung zwischen Leid und Freude zum Ausdruck kommt und immer wieder neue Kontexte der Bedeutungsgebung gehört und empfunden werden können. Ihre Gedanken trugen dazu bei, dass wir uns sehr bewusst wurden, wie durch unser Singen eine stimmige Dosis an Sonne und Regen erzeugt wird, wie dadurch Menschen getröstet werden können, bis dahin, dass man sich - trotz Corona Belastungen - erfreuen kann. Singen fördert Mitgefühl und Trost für uns selbst und als Geschenk der Zuwendung an andere.

Der nächste Vortrag von Kirsten Schötteldreier über transformative Atmung, Gesang und Chi Kung, brachte uns durch viele praktische Übungen in eine aktive Energie und wunderbare emotionale Balance. Es war eine Freude über die Bildschirme das aktive Tun der Teilnehmer zu sehen und die Verbundenheit wurde - trotz großer Entfernungen - plötzlich zu einer großen Nähe!

Der Nachmittag war ganz im Zeichen aktiver Workshops, die zum Mitsingen und Mitspielen einluden. Sie machten uns bewusst, welche wunderbare Klang-Instrumente wir sein können und welch eine holistische Dimension Singen hat. Am Abend durften wir unser Netzwerk in Aktion erleben, da einige Mitglieder ihre interessanten Singprojekte vorstellten. Anschließend konnten wir ein begeisterndes und berührendes Mitsing- und Lauschkonzert mit Philipp Stegmüller und Katja und Micha Böhm erleben. Hier hatten sich zeitweise 210 Teilnehmer eingeklinkt, da wir es als öffentliches Event ins Netz gestellt hatten.

Natürlich haben wir bei so einer langen Online-Zeit auf ausreichend Pausen geachtet, aber es war offensichtlich, dass uns allen das Singen und die Musik dabei halfen, so lange gut gelaunt und voller Energie am PC oder Handy auszuharren.

Der Sonntag Vormittag war geprägt von den Ergebnissen einer Pilotstudie von Elke Wünnenberg mit anschließender Diskussion über das Singen und die Selbstregulation bei Morbus Parkinson Patienten. Singen kann ein hochwirksames Mittel der Stressregulation sein und Parkinson-Patienten bei der Krankheitsbewältigung unterstützen und die Symptome lindern. Darauf folgte der Vortrag von Prof. Dr. Susanne Bauer über die musiktherapeutischen Erfahrungen aus der Psychosomatik und Psychotherapie, wobei sie die Bedeutung der menschlichen Stimme für Mensch und Therapie hervorhob.

Am Nachmittag erlebten wir meditative und mitreißende Workshops die teilweise unsere Gehirnsynapsen und körperliche Umsetzung herausforderten - und wobei wir auch freudvoll scheitern durften.

Alles in allem, war die ganze Tagung von Anfang bis zu Schluss - obwohl online - eine von gemeinschaftlicher Verbundenheit getragene Veranstaltung und wir konnten viele Menschen davon überzeugen, dass die gemeinschaftsstiftende Wirkung des Singens auch über diese Entfernungen hinweg Wirkung zeigten."

Feedback von TeilnehmerInnen der Jahrestagung

Feedback von Jeanine

Danke auch, dass eine so kurzfristige Teilnahme noch möglich war. Es war sooo bereichernd, herzlich als auch fachlich und wird noch lange herzerwärmend und heilend nachhallen. Euch allen Gesundheit und Wohlergehen.

Feedback von Clarissa

Herzlichen Dank für dieses wunderschöne Wochenende, soooo inspirierend und beeindruckend.

Feedback von Martin

Es ist einfach einfach großartig, wie trotz Zoom der Geist von Sikra über diese 3 Tage dennoch gelebt werden konnte, riesen Dank für die Orga und an alle!

Feedback von Nicole

Ganz herzlichen Dank für die tollen Vorträge, Workshops und das gemeinsame Singen. Es war in vielen Bereichen sehr berührend.

Feedback von Inga

Danke für Eure tolle und warmherzige Arbeit - und allen für frohe Stunden - mit Dankbarkeit dafür, dass wir so Schönes tun und sein dürfen:)

Feedback von Christiane

So viel Neues kennengelernt, auch wenn ich manchmal mit der Technik Probleme hatte. Ich freue mich auf ein echtes Wiedersehen 2022 in Erfurt. Einer tollen Stadt!!!

Feedback von Stefan

Vielen Dank für eure tolle Arbeit und die schöne Zeit dieses Wochenende :-)

Feedback von Suli

Tschüss ihr Lieben! Wir sind eins!

Feedback von Christine B.

Ein ganz ganz herzliches riesengroßes DANKESCHÖN!!!!!! an alle, die bei der Vorbereitung und Durchführung dieser Jahrestagung mitgewirkt haben!!!! Es war klasse - hat super geklappt - (auch wenn mal was nicht so funktioniert hat, wie geplant)! Es war lebendig, hat Spaß gemacht HERZLICHEN DANK!!!!!

Feedback von Maik

Es war wirklich der Hammer! VIELEN DANK AN ALLE! Wie schade, dass es jetzt vorbei ist...

Feedback von Elisabeth

Vielen Dank an alle - Organisator Innen. Ich war sehr skeptisch, aber es hat sehr viel Spaß gemacht, und es war wirklich endlich wieder mal ein Gefühl von Gemeinsamkeit beim Singen!

Feedback von Simone

Was für eine Power von Anfang bis zum Schluss, HAMMER!

Feedback von Blanka

Das Rudelwissen ist eine top Erfahrung!

Feedback von Erzsébet, Rumänien

Es war so unglaublich schön und bewegend alte Gesichter, Seelen hier in diesem Rahmen wiedergesehen zu haben. Erst jetzt ist es mir bewusst geworden wie sehr diese Art Singen und die lieben Leute von SiKra mir in den letzten Jahren gefehlt haben. Als ich mich Samstag Vormittag angemeldet habe, traf mich solch eine Energiewelle, dass ich gleich weinen musste. Und dieses gute Weinen kam auch mehrmals tagsüber beim Singen. Die Kinder haben sich ziemlich gewundert, aber ich konnte nicht anders als lächeln und weinen. Es war einfach so seelenvoll nach allem.

Die Vorträge waren spannend und bereichernd. Eigentlich wie immer. Und dieses "wie immer" gibt so ein gutes Gefühl. Es war zwar lästig, und oft konnte ich mich in die einzelnen Angebote nicht vertiefen, aber es hatte doch seinen Charme, dass meine Kinder das auch mithören und -erleben konnten. Es war interessant die eine oder andere Reaktion auf die Musik wahrzunehmen. Abends wenn ich meine Kinder ins Bett bringe frage ich sie immer was für sie schön war an den Tag. Heute hat mir János (mit seinen nicht ganz 6 Jahren) gesagt: Das wir teilnehmen konnten. Seid fest umarmt und auf's wiedersingen.

Feedback von Christine

Allen, die an der Organisation beteiligt waren, ein ganz herzliches Dankeschön!!! Das, was ich mitbekommen habe, war großartig und ich bin froh teilgenommen zu haben. Sehr bewegend, inspirierend, interessant und Mut machend!

Feedback von Silvia, Schweiz

Liaby Organisatoren und ganzes Team - Herz - Klang- Dank an das ganze Vorbereitungsteam von Sikra - da steckt immense Arbeit dahinter, wow! Soo viel Inhalt in vielen Farben so vielseitigund tolles Teamwork! Hab mi soo gefreut euch alle wieder zu sehn - viele Erinnerungen an gemeinsame Zeiten und auf schweizerdeutsch: as klingt soo guaat nochmal! Von neben Wald und Bach oberhalb vom Bodensee

Feedback von Martina, Österreich

Es war eine GROSSARTIGE Online-Tagung und ich darf euch sagen, aus meinem Mund wiegt das doppelt, weil ich das Online-Format überhaupt nicht mag. Ihr habt das höchstprofessionell organisiert und es ist bei allen Beiträgen die ich miterlebt habe extrem viel Gefühl rüber gekommen. Ich sehe es zwar wie Rolf Grillo „Es gibt Dinge im Leben die gehen nicht Online.“ Aber ich muss es für mich zumindest was die Tagung angeht auf „Es gibt Dinge im Leben die gehen manchmal doch online“ abwandeln.