Elisabeth-Tombrock-Haus

Blick in den Garten

Über die Einrichtung

Das Seniorenheim Elisabeth-Tombrock-Haus wurde im Jahr 1994 erbaut. Es liegt im Westen Ahlens in einem schönen Wohnviertel, stadtnah und doch ruhig.

Das Haus bietet 148 Senioren ein angenehmes Zuhause. Von den 148 vollstätionären Pflegeplätzen sind 12 Kurzzeitpflegeplätze. Seit Mai 2019 wurde das Angebot um die Tagespflege „Amandus“ mit 13 Tagespflegeplätzen erweitert.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt bei der Betreuung demenziell erkrankter Menschen. Mit dem „teilintegrativen Konzept“ wurde für diese Bewohner ein besonderer Schutzraum geschaffen. Unterstützt werden die Pflegeteams von Ergotherapeuten, Krankengymnasten, Palliativfachkräften, Hauswirtschaftsmeisterinnen, Fachhauswirtschafterinnen, dem Sozialen Dienst, einer Musikgeragogin, Alltagsbegleitern und Seelsorgern.

Die 7 Wohnbereiche des Hauses sind nach innen ausgerichtet, aus den Fenstern fällt der Blick in die parkähnlichen Gartenanlagen. In das Haus integriert ist ein Stadtteilcafé, das für Bewohner, Angehörige und Besucher zugänglich ist. Bei Bedarf dient es auch als Veranstaltungssaal bei Festen und Feiern.

Das Leben im Elisabeth-Tombrock-Haus ist bunt. So gehören neben den wohnbereichsbezogenen Gruppenaktivitäten, regelmäßige Spiel- und Vorleserunden, Einzelbetreuungen, jahreszeitliche Feste, Außenaktivitäten, wie Marktbesuch und Gartengestaltung, Gottesdienste in der hauseigenen Kapelle, Clowns- und Puppenspielerbesuche, der Männerstammtisch und vieles mehr zum festen Bestandteil des Programms im Elisabeth-Tombrock-Haus.

Einen weiteren Schwerpunkt der sozialen Teilhabe der Bewohner bilden die musikalischen Angebote der Musikgeragogin in Einzelbegleitung und Gruppenarbeit, das Generationensingen in Kooperation mit Kindergärten, Grund- und Musikschule, der Projektchor des Hauses, das „Alzheimer Tanzcafé“, regelmäßige Liederrunden und Musikveranstaltungen.

Zum Erhalt der Angebote zur Lebens- und Freizeitgestaltung der Bewohner tragen viele dem Haus eng verbundene Ehrenamtliche bei.

Zertifizierung

Das Haus wird zum 18.06.2020 als Singendes Altersheim zertifiziert. Eine Feier wird später stattfinden.